Digital Hub Karlsruhe veröffentlicht KI-Technologieradar

DIZ 14.07.2020

KI schafft Effizienz, bedeutet Erfolg und geht uns alle an. Da hilft es, wenn Unternehmen schnell und einfach eine Anlaufstelle finden. Aber was sind die KI-Technologien der Stunde, was ist bereits altbewährt und wo bedarf es noch mehr „trial and error“, bis eine Technologie anwendbar ist? Der Technologieradar des Digital Hub Angewandte KI Karlsruhe gibt einen Überblick für (angehende) Anwender Künstlicher Intelligenz.

Ziel des KI-Technologieradars ist es, die aktuelle Debatte rund um den Begriff von KI sichtbar zu machen. Er zeigt die damit verbundenen populären Konzepte wie TensorFlow, BERT oder Supply-Chain-Optimierung kritisch, aber neutral auf. Der KI-Technologieradar ist kooperativ mit Experten aus dem Hub-Netzwerk entstanden und basiert auf deren vielseitigen und langjährigen Erfahrungen in Bezug auf die Anwendung unterschiedlichster KI-Modelle/Algorithmen, Applikationen, Frameworks/Tools und Methoden.

Ein weiteres Ziel des Radars ist auch, Unternehmen die Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten zugänglich zu machen - denn Künstliche Intelligenz wird von immer größerer Relevanz für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen:

„Schon vor einigen Jahren haben die großen Technologie Unternehmen ihren Fokus auf die Entwicklung immer leistungsfähigerer KI Systeme gelegt. Google änderte 2016 seinen Slogan von: Mobile first to AI first. Eine leistungsfähige KI wird zukünftig immer mehr über den Erfolg oder Misserfolg einer digitalen Anwendung entscheiden“. 

Stephan Müller, Geschäftsführer inovex GmbH und Steuerkreisvorsitzender de:hub Karlsruhe

Haben Sie Anmerkungen beziehungsweise Fragen zu spezifischen Kategorien oder suchen Sie Kooperationspartner für konkrete KI-Projekte? Gerne vernetzt das Hub-Management Sie mit den KI-Experten von inovex GmbH, AMAI GmbH, FZI Forschungszentrum Informatik, GRENKE AG, dmTECH GmbH, ArtiMinds Robotics GmbH, dem Fraunhofer IOSB und weiteren Partnern aus dem Netzwerk des Digital Hub angewandte KI.

Den KI-Technologieradar sowie tiefergehende KI-Beispiele finden Sie auf der Website des Digital Hub Karlsruhe unter https://digitalhub-ai.de/.


Digital Hub Angewandte Künstliche Intelligenz

Der Digital Hub Karlsruhe baut auf den einzigartigen Kompetenzen der Region im Bereich der angewandten KI auf und fördert die Einführung von KI in der Wirtschaft. Der von der Bundesregierung im Jahr 2017 ausgezeichnete Digital Hub konzentriert sich auf vier Hauptthemen: Steigerung der Sichtbarkeit und Zusammenarbeit von KI-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Bereitstellung eines hervorragenden Ökosystems für KI-Start-ups. KMU und Unternehmen in die Lage zu versetzen, KI-Lösungen in ihre Geschäftsmodelle aufzunehmen und praktische Lernmittel und Demonstratoren für angewandte KI zu gewährleisten. Seit Juli 2019 wird der Digital Hub auch vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.