CORONA – Was war und was bleibt in der Arbeitswelt?

Ein digitales Dialogangebot der Hochschulen Biberach und NeuUlm

  • 30. Sep. 2020
  • 15:00 - 17:00 Uhr
  • Online-Event
  • Kooperation mit: InnoSÜD
  • Für Führungskräfte, Interessierte und Mittelstand
  • kostenfrei
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Die vergangenen Monate haben unser Leben in vielen Bereichen auf den Kopf gestellt – auch und besonders in der Arbeitswelt. Von einem Tag auf den nächsten mussten Unternehmen ihre Prozesse an umfassende Hygienevorgaben anpassen oder flächendeckend die Arbeit aus dem Home Office ermöglichen. Damit verbunden waren Hürden und Einbußen, aber auch vielerorts die Erkenntnis, dass manche erzwungene Änderung auch ihre positiven Seiten haben kann.

Wie Unternehmen in der Region mit diesen Umstellungen umgegangen sind, welche Lehren sie daraus gezogen haben und was sie vielleicht auch nach Corona beibehalten sollten, darum soll es bei den InnoSÜD-Kreisen gehen. Vertreter*innen von Unternehmen aus der Region berichten bei dem neuen Format aus ihrer Praxis, reflektieren positive Erfahrungen ebenso wie Schwierigkeiten und stellen sich der Diskussion. Daraus soll sich die Möglichkeit ergeben, zu einzelnen Themen weiter in Kontakt zu bleiben und Erfahrungen auszutauschen.

Gäste aus der Praxis:

Dr. Thomas Beckert, Apotheker
Gründer und Geschäftsführer von Vektor Pharma TF GmbH, Uttenweiler

Hede-Marie Hauser
Vice President Program Office & Sustainability, Gardena Division Germany, Ulm

Dr. Florian Neymeyer
Head of HR, IT & Legal bei Uzin Utz AG, Ulm

Lisa Wittmann
Referentin Unternehmensentwicklung/Digitale Welt, Volksbank Ulm-Biberach eG, Ulm 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.  

Mehr Informationen erhalten sie unter: innosued.de