Die de:hub journey

Für mittelständische Unternehmen

  • 23. Sep. - 24. Sep. 2021
  • 10:00 - 17:30 Uhr
  • Reise
  • Kooperation mit: 5-HT Digital Hub Chemistry & Health, Digital Health Hub Nürnberg/Erlangen, de:hub für Künstliche Intelligenz Karlsruhe
  • Für Fachkräfte, Führungskräfte, Mittelstand und Unternehmer
  • 600,00 €
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Die de:hub Journey ist eine Reise für Inhaber*innen und Entscheider*innen mittelständischer Unternehmen, um gemeinsam technologische Potenziale und Geschäftsmodelle zu erschließen und für das eigene Unternehmen nutzbar zu machen. Auf der Reise bekommen die Teilnehmenden Einblicke in die Arbeit der Digital Hubs, besichtigen spannende Innovation- und Co-Working Spaces und lernen Start-ups sowie mögliche Kooperationspartner kennen.

Die de:hub Journey 2021 richtet sich an Unternehmen im Bereich Gesundheit und Medizin. Mit einer begrenzten Anzahl an Teilnehmenden möchten wir einen offenen, interdisziplinären Dialog ermöglichen, zu dem wir Entscheider*innen aus den Feldern F&E, Innovationsstrategie, Digitalisierung und Business Development willkommen heißen. Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf die klassische Gesundheits- und Medizinbranche, sondern ebenso auf Bereiche wie Versicherung, Medizintechnik oder Pharma.

Durch das Zusammenspiel innovativer Gründerideen mit dem Know-how etablierter Unternehmen und wissenschaftlicher Exzellenz fördert die Digital Hub Initiative die Entstehung einer starken Innovationskultur und neuer digitaler Geschäftsmodelle. Drei Hubs bilden den Rahmen der de:hub Journey für Digital Health: Der Digital Health Hub Nürnberg/Erlangen, der Digital Health/Digital Chemistry Hub Mannheim/Ludwigshafen und der Künstliche Intelligenz Hub Karlsruhe. 

ANMELDUNG & KONTAKT
Melden Sie sich unter folgendem Link oder folgender E-Mail-Adresse an: hubagency@rckt.com
Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Für die Teilnahme erheben wir eine Aufwandsentschädigung (für Unterkunft, Verpflegung, Reise- & Transportkosten zwischen den Standorten, ausgenommen An- und Abreise) von 600 EUR (netto) je Teilnehmer*in.