Digital Innovation Hubs Day

Europäisches Netzwerktreffen der Digital Innovation Hubs

  • 14. Mai 2019
  • 09:00 - 17:00 Uhr
  • Konferenz
  • Kooperation mit: SmartAnythingEverywhere Initiave
  • Für Führungskräfte, Mittelstand und Unternehmer
  • kostenfrei
 
theo.2.meet, Theodor-Heuss-Straße 2, 70174 Stuttgart
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Die sogenannten „Digital Innovation Hubs (DIHs)“ gelten als Schlüsselelement der Digitalisierungsstrategie der Europäischen Kommission, mit der die Wettbewerbsfähigkeit vorrangig von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gesteigert werden soll. Ziel ist es, dass jedes Unternehmen ein solches Digitalisierungszentrum in der Nähe hat, an welches sich das Unternehmen direkt wenden kann.

Die DIHs unterstützen die Unternehmen auf ihrem Weg zur Digitalisierung, indem sie Technologien, Kompetenzen und Zugang zu Infrastruktur bereitstellen oder vermitteln.  So können die Unternehmen z.B. digitale Innovationen testen, Mitarbeiter schulen lassen oder Unterstützung hinsichtlich Finanzierung bzw. beim Zugang zu neuen Märkten erhalten.

Welche Angebote bieten Digital Innovation Hubs KMU vor Ort?

Bei der Veranstaltung treffen verschiedene, regional in Baden-Württemberg angesiedelte DIHs bzw. Digitalisierungsinitiativen mit ihren Pendants aus Frankreich, Österreich und der Schweiz zusammen, um sich über ihre Konzepte und Herangehensweisen auszutauschen und neue Kooperationswege zu finden. Seitens der Europäischen Kommission wird Dr. Max Lemke, Referatsleiter „Technologien & Systeme zur Digitalisierung der Industrie“, DG CONNECT, erwartet; er wird im Besondere künftige Schwerpunkte der Europäischen Digitalisierungsstrategie sowie die damit verbundenen Fördermöglichkeiten für DIHs und KMU vorstellen.

Ein spezielles Augenmerk der Diskussionsrunden wird auf die folgenden Aspekte gelegt
-    Erfahrungsaustausch zwischen DIHs und KMU
-    Effektive Zusammenarbeit auf regionaler, nationaler sowie europäischer Ebene
-    Entspricht das Förderschema „Cascade Funding“ den Bedürfnissen der KMU?
-    Wie können viele, aber kleinere Projekte unterstützt werden?
-    Wie kann eine Hebelwirkung von Fördermitteln erzielt werden?
-    Wie können Forschungs- und Projektergebnisse optimal vermarktet werden?

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter eveeno.com/sae_dih_event

die Konferenzsprache ist Englisch