IT-Security für Industrie 4.0

Veranstaltungsreihe Industrie 4.0 "Mittel, Wege und Nutzen für die regionale Wirtschaft"

  • 19. Jul. 2017
  • 17:00 - 19:15 Uhr
  • Fachvortrag
  • Kooperation mit: IHK Südlicher Oberrhein
  • Für Industrie, Mittelstand, Startups und Unternehmer
  • kostenfrei
 
IHK Südlicher Oberrhein Lotzbeckstr. 31 77933 Lahr
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Die Vision von Industrie 4.0 beschreibt eine neue Art der wirtschaftlichen Produktion, die durch eine durchgängige Digitalisierung und die stärkere innerbetriebliche sowie überbetriebliche Vernetzung geprägt ist. Für die Zuverlässigkeit solcher Systeme und zum Schutz sensibler Unternehmensdaten ist ein hohes Maß an IT-Sicherheit unabdingbar und entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. Der Schutz vor Cyberattacken betrifft neben einzelnen Teilnehmern ganze Wertschöpfungsnetzwerke, die vielfach global organisiert sind.

PROGRAMM

17:00 Uhr Begrüßung, Sebastian Wiekenberg (IHK Südlicher Oberrhein)

17:05 Uhr Vorstellung DIZ - Digitales Innovationszentrum, Gennadi Schermann (DIZ)

17:15 Uhr Neue Dimensionen der IT-Security für Industrie 4.0
- Sicherheit im Internet der Dinge
- Sicherheit eingebetteter Systeme
- Sicherheit in der Produktion
Dr.-Ing. Ingmar Baumgart (Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe)

18:00 Uhr IT-Angriffsszenarien bei Industrie 4.0
- Live-Hacking
- Angriffe auf vernetzte Produkte
- Angriffe auf Produktionsanlagen
Dipl.-Wi.-Ing. Andreas Sperber (Geschäftsführer, aramido GmbH, Karlsruhe)

18:55 Uhr Abschlussdiskussion

19:15 Uhr Ende der Veranstaltung 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.