IT-Sicherheit in Industrie und Wirtschaft

Erfahren Sie alles Relevante zum Thema IT-Sicherheit

  • 08. Mär. 2018
  • 17:00 - 19:30 Uhr
  • Fachvortrag
  • Kooperation mit: CyberForum e.V.
  • Für Führungskräfte, Mittelstand und Unternehmer
  • kostenfrei
 
Akademiebühne der EurAka, Allee Cité 5, 76532 Baden-Baden
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

In der Presse bekannt werden die großen Angriffe wie der auf die Telekom im November 2016. 
Damals versuchten die Angreifer 900.000 Router der Telekom für ein Bot-Netzwerk zu missbrauchen. 
Auch der Angriff auf den Deutschen Bundestag, der über Wochen und Monate im Jahre 2015 andauerte, gehörte zu diesen großen IT-Problemen. 

Neben diesen Großangriffen kommt es inzwischen aber auch vermehrt zu Angriffen auf kleinere Unternehmen und Netzwerke, die früher nicht im Fokus solcher Aktivitäten standen. Die Angriffe dienen z.B. dazu, Bitcoins direkt über die Verschlüsselung von Servern und Daten zu erpressen oder Serverkapazitäten für die Generierung von Cyberwährungen zu kapern.  
In allen Fällen erleiden die betroffenen Unternehmen finanzielle Schäden und erhebliche Imageverluste. 

Angesichts der neuen Datenschutzgrundverordnung ab Mai 2018 steigt das Risiko, für grob fahrlässige Datenverluste in Regress genommen zu werden. 

Wer ist durch welche Aktivitäten gefährdet? Wie einfach geht es in ein System einzudringen? 
Und welche Lösungen gibt es, um sich zu schützen?

Das erfahren Sie live bei unserer Veranstaltung „IT-Sicherheit in Industrie und Wirtschaft“ am 08.03.18 in Baden-Baden.

Programm:

17:00 Uhr: Einlass

17:30 Uhr: Begrüßung durch Frau Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Sven Pries, Geschäftsführer der EurAka Baden-Baden

17:45 Uhr: „Vertrauensproblem der Digitalisierung“ mit Marc Fliehe, CISSP, Leiter Stabsstelle IT-Security & Safety beim Verband der TÜV e.V.

18:15 Uhr: „Die Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes"  mit Tobias Kaul, IT + Media Group & Prof. René Treibert, Hochschule Niederrhein
 
18:40 Uhr: Vortrag II mit Daniel Vonderau 

19:05 Uhr: "IT-Sicherheit für Industrie 4.0 kann man nicht als Produkt kaufen" mit Oliver Winzenried, Mitbegründer und Vorstand der WIBU-SYSTEMS AG
  
19:30 Uhr: Imbiss und Gelegenheit zum Networking

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten zum Thema IT-Sicherheit.

Unsere Referenten an diesem Abend:

  • Marc Fliehe, Leiter Stabsstelle IT-Security & Safety beim Verband der TÜV e.V. (VdTÜV)
  • Tobias Kaul, Geschäftsführer bei der IT + Media Group GmbH
  • Prof. René Treibert, Hochschule Niederrhein 
  • Daniel Vonderau, KIT, Projekt KASTEL 
  • Oliver Winzenried, Mitbegründer und Vorstand der WIBU-SYSTEMS AG

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird ca. 2,5 Stunden dauern. Bei Überbuchung behalten wir uns vor, die Teilnehmerzahl pro Unternehmen zu kontingentieren. Hier geht es zur Anmeldeseite.