Neue Cybersicherheits-Anforderungen für vernetzte Produkte: Was kommt auf KMU zu?

  • 01. Dez. 2022
  • 16:00 - 17:45 Uhr
  • Online-Event
  • Kooperation mit: Wirtschaftsministerium BW
  • Für Interessierte, Mittelstand, Startups und Unternehmer
  • kostenfrei
 
Online
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg lädt Sie ein zur Online-Veranstaltung „Neue Cybersicherheits-Anforderungen für vernetzte Produkte: Was kommt auf KMU zu?“

Ziel der Online-Veranstaltung ist, die Unternehmen im Land frühzeitig darüber zu informieren, welche neuen Anforderungen mit der Gesetzesinitiative konkret auf sie zukommen.

Folgendes Programm erwartet Sie:

Benjamin Bögel, Policy Officer bei der Europäischen Kommission, stellt den aktuellen Verordnungsentwurf des Cyber Resilience Act der EU-Kommission vor und erläutert, welche Cybersicherheitsvorgaben die Regulierung für Hersteller vernetzter Produkte vorsieht.

Dr. Ingmar Baumgart, Leiter des Kompetenzzentrums IT-Sicherheit am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe, gibt Einblicke in neue Sicherheitsbedrohungen bei vernetzten Produkten und zeigt auf, wie Unternehmen die Sicherheit ihrer Produkte konkret verbessern können.

Steffen Zimmermann, Leiter des Competence Center Industrial Security beim VDMA, wird den Entwurf des Cyberresilienz-Gesetzes aus Sicht der mittelständischen Industrie bewerten.

Die Veranstaltung findet als Webex-Online-Meeting statt.

Weiter Informationen und die Anmledungsmöglichkeit bis zum 28.11.2022 erhalten Sie unter folgendem Link: https://ssl.vdivde-it.de/registration/3076