IOT in der industriellen Anwendung: Mehrwert aus Daten

3. DIZ RoundTable Digitalisierung

  • 11. Sep. 2018
  • 09:00 - 11:00 Uhr
  • RoundTable
  • Kooperation mit: CyberForum e.V.
  • Für Fachkräfte, Führungskräfte, Industrie, Mittelstand und Unternehmer
  • kostenfrei
 
Raum TelemaxX im CyberForum (3. OG), Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Der 3. DIZ Roundtable findet ganz im Zeichen von "Internet of Things" statt. 

Themen wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind in aller Munde und versprechen enormes Potenzial. Im Vortrag werden konkrete Sichtweisen auf das Themenfeld, erfolgreiche Anwendungsfälle und konkrete technologische Ansätze illustriert, die dieses Potenzial für Nutzer und Endanwender aufzeigen und gleichzeitig verbreitete Herausforderungen illustrieren 

Die Referenten:

Dr. Carsten Holtmann, Direktor Watson IOT | D-A-CH, IBM 
Carsten Holtmann leitet das Vertriebs- und Architektenteam der IBM zum Themenbereich "Internet der Dinge" in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Portfolio umfasst Produkte wie beispielsweise Enterprise & Facilities Management, Predictive Maintenance, aber auch die IBM IoT Plattform sowie darauf aufbauende KI-basierte Branchenlösungen. Carsten beschäftigt sich seit knapp 20 Jahren mit Fragen der Digitalisierung/ Wertgenerierung aus Daten und Informationen. In verschiedenen Management-Positionen außerhalb und innerhalb der IBM hat er Programme und Teams geleitet, die mit Kunden innovative Lösungen konzipiert, pilotiert und die notwendige Unternehmenstransformation begleitet haben. 

Dr. Martin Junghans, Solution Architect Watson IOT | D-A-CH, IBM
Martin Junghans ist als Cognitive Solution Architect der IBM für das Lösungsportfolio der Watson IOT Unit verantwortlich und hat in den vergangenen Jahren namhafte Kunden von den ersten Schritten des Digitalisierungsdialoges bis zur konkreten Umsetzung entsprechender Lösungen begleitet. Martin hat jahrelange Erfahrungen und Expertise im Bereich KI-basierter Industrielösungen und insbesondere semantischer Technologien, die auf seine langjährigen Erfahrungen als Wissenschaftler und Post-Doc am KIT im Bereich Wissensmanagement von Prof Rudi Studer zurückgehen, wo er 2013 promovierte. 

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Folgen Sie uns auf Twitter.