Vorlesung: Künstliche und künstlerische Intelligenz

von Prof. Ludger Pfanz (Leiter Videostudio Hochschule für Gestaltung Karlsruhe)

  • 11. Nov. 2019
  • 15:45 - 17:15 Uhr
  • Vorlesung
  • Kooperation mit: ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
  • Für
  • kostenfrei
 
Geb. 10.81, Engesser-Hörsaal, Raum 93 KIT Campus Süd, Otto-Ammann-Platz 1
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Vorlesung mit Prof. Ludger Pfanz (Leiter Videostudio Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: 

In den kommenden Jahrzehnten werden neue Technologien und vor allem künstliche Intelligenzen unser Leben und unsere Arbeitswelt jenseits unserer Vorstellungen verändern. Um diese sich exponentiell beschleunigenden Entwicklungen auf kreative und kritische Weise mitbestimmen zu können, braucht es ein kreatives Miteinander von Geistes-und Naturwissenschaften, Design, Technologie und Kunst. Um zukünftige Berufe sicher vor der Übernahme durch Maschinen zu machen muss man die Überschneidung zwischen Menschen und Computern meiden und Berufe ausbilden, die ein Element des menschlichen Verhaltens erfordern, welches von Computern nicht repliziert werden kann: Intuition, Kreativität, Innovation, Mitgefühl, Vorstellungskraft, Problemlösung, Erfindungsgabe, Empathie. Die wichtigste Rolle des Menschen wird zumindest für eine Weile darin bestehen, Fragen zu stellen. Eine große Frage ergibt ironischerweise nicht nur eine gute Antwort, sondern auch weitere gute Nachfragen! Große Fragekünstler sind Motoren, die neue Industrien, neue Marken und neue Möglichkeiten generieren, die unsere unruhigen Spezies erforschen können. Wenn Antworten durch künstliche Intelligenz tatsächlich zur Ware werden, werden Fragen zum neuen Reichtum. 

Die Vorlesung ist Teil der Ringvorlesung: Einführung in die Angewandte Kulturwissenschaft, welches vom ZAK| Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften und Studium Generale angeboten wird.

Für mehr Informationen und Anmledungen hier.